Article written

  • on 03.08.2009
  • at 09:47 PM
  • by Administrator

Über mich 0

Ja, ja. Über einen selbst zu schreiben ist denke ich eine sehr schwierige und heikle Angelegenheit. Aber zum Glück gibt es heute Online-Lexika, die so etwas gerne übernehmen.

Gehen wir also gemeinsam zu Wikipedia und suchen nach “Tom Kellersohn”.

Es gibt keine verwertbare Eintragung über meine Person in Wikipedia. Sehe ich das jetzt positiv oder negativ? Darüber zu schreiben, wäre eigentlich einen eigenen Beitrag in meinem Blog wert.

Googelt man meinen Namen “Tom Kellersohn” hingegen, habe ich, wie die Trefferliste zeigt, schon den einen oder anderen digitalen Fußstapfen hinterlassen. Und dass das heute so ohne Weiteres möglich ist, verdanken wir neben all den technischen Neuerungen unserer Zeit natürlich auch einem katastrophalen Umgang mit dem Thema Datenschutz. Aber auch diese Seiten werden sicherlich dazu beitragen, mein Online-Profil weiter mit Inhalten zu füllen.

Aber wie beschreibe ich nun in kurzweiligen Worten oder gar Sätzen das “Über mich”? Hätt’ ich  doch nur noch die Poesiealben aus der Grundschule parat, mist.

Ich versuche das Ganze in eine mathematische Formel zu packen in der Hoffnung, dass es den/die eine(n) unter meinen Lesern gibt, der/die diese Formel deuten kann.

Tom*s Lebensformel

Tom*s Lebensformel

Als kleinen Hinweis darauf möchte ich an dieser Stelle noch ein sehr wertvolles Zitat von Hildegard Knef anbringen:

Ich habe ein einfaches Rezept, um fit zu bleiben.
Ich laufe jeden Tag Amok.

Für den Anfang reicht das erst einmal an Informationen über meine Person. Wenn ich die notwendige Zeit und Muße finde, werde ich diese Seite sicherlich weiter vervollständigen.

Bis dahin aber auf jeden Fall schon mal viel Spaß, Anregung, Grund zur Kritik und einfach ein wenig Kurzweile beim Durchstöbern meines Blogs.

subscribe to comments RSS

Comments are closed

Tom Kellersohn :: Der Blog is powered by WordPress and FREEmium Theme.
developed by Dariusz Siedlecki and brought to you by FreebiesDock.com